Gesichtschirurgie
Brustchirurgie
Körperchirurgie

Intimchirurgie

Ein häufiges, aber äußerst intimes Problem sind verlängerte oder vergrößerte innere Schamlippen oder erschlaffte äußere Schamlippen. Solche Veränderungen können alters- oder anlagebedingt sein oder nach Geburten oder aufgrund hormoneller Schwankungen auftreten. Für viele Patienten ist dieses Problem so störend, dass sie Saunabesuche, Sexualkontakte oder das Tragen enger Kleider vermeiden. Neben der psychischen Belastung können große innere Schamlippen beim Sport oder Geschlechtsverkehr auch zu starken Schmerzen führen. All dies lässt sich mit einer Schamlippenverkleinerung leicht beheben. Bei solch einem intimen Eingriff gehen wir ganz besonders sensibel mit den Patienten um und wahren ihre Intimsphäre auf das Höchste.

Operationsmethoden

Die Intimchirurgie (z.B. Schamlippenverkleinerung) ist ein relativ kurzer operativer Eingriff, der jedoch eine lange operative Erfahrung eines plastischen Chirurgen voraussetzt. Man unterscheidet in der Anatomie des weiblichen Genitales die großen äußeren sowie die inneren kleinen Schamlippen. Ziel der Verkleinerung von den innen liegenden kleinen Schamlippen ist das Kürzen auf das Niveau der großen Schamlippen. Nach dem Entfernen des überflüssigen Weichteilgewebes wird die Wunde durch eine kleine, unauffällige Naht wieder verschlossen. Die Fäden lösen sich von alleine auf und die Narbe ist später fast unsichtbar. Am Ende der Operation bedecken die äußeren großen Schamlippen wieder die nun gekürzten kleineren Schamlippen. Dadurch sieht das weibliche Genital wieder völlig natürlich und ästhetisch aus.

Operationsdauer/Narkose

Je nach Umfang und medizinischer Indikation dauert die Operation 30 bis 60 Minuten. Sie kann in Lokalbetäubung durchgeführt werden, in unserer Klinik ist jedoch meist eine schonende Dämmerschlafnarkose gewünscht, sodass der Eingriff komplett schmerzfrei ist.

Operationsnachsorge

Nach einer Schamlippenverkleinerung unterstützen ein Salbenverband und Kamillesitzbäder den Heilungsverlauf.

Die Zeit danach

Leichte Schwellungen gehen schnell wieder zurück. Bereits nach wenigen Tagen ist der Heilungsprozess weitgehend abgeschlossen und Sie sind wieder voll arbeitsfähig. Vier Wochen nach der OP können sie auch wieder Sauna, Sonne und Sexualkontakte genießen.

 

Kurzinformationen

OP-Dauer je nach Indikation und Umfang 1-2 Stunden
Narkose Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Aufenthalt 1 Nacht
Schonung 4-6 Wochen keine Sonne, Sauna oder Solarium
Aktiviät 4-6 Wochen keinen Sport und keinen Sexualverkehr; kein Nikotin
Besonderheiten Miederhose für ca. 4-6 Wochen, keine Tamponagen verwenden; es kann zu Schwellungen und blauen Flecken kommen
Kosten ab 1.800,- Euro
 040 800 40 40 0
 Lehmweg 17, 20251 Hamburg

Unsere Ärzte sind ordentliche Mitglieder DGPRÄC. Die DGPRÄC ist der "TÜV" der plastischen Chirurgen.